Springe zum Inhalt →

Wahrnehmung wahrnehmen

Nein, Kinder sollen nicht aus der (digitalen) Wahrnehmung verschwinden, im Gegenteil!

Sie sollen selbst entscheiden, ob und wie sie wahrgenommen werden wollen.

2018 soll per EU-Recht eine Altersgrenze von 16 Jahren für Socialmedia-Dienste eingeführt werden. In Ausnahmefällen bereits mit 13 Jahren.

Grundlage dafür ist, dass Kinder und Jugendliche nicht vollständig überblicken können, was die Veröffentlichung von Daten im www bedeutet.

Gleiches sollte unserer Meinung nach für Kinderfotos gelten, auf denen Kinder im Fokus zu sehen sind, die noch nicht das entsprechende Alter haben. Ist eine Person noch nicht 16 Jahre alt, dürfen keine Fotos von ihr öffentlich ins www gestellt werden.

Mit Erreichen des 16. Lebensjahres kann sie dann selbst entscheiden, ob und wie die eigenen (auch Kinder-)Bilder veröffentlicht werden.

Es ist erschreckend, mit welcher Ignoranz zum Teil begründet wird, warum Kinderfotos doch ins Netz dürften.
Es geht jedoch nicht darum, mit welcher Legitimation Eltern oder allgemein Erwachsene meinen zu handeln, sondern darum, dass es diese Legitimation nicht gibt oder geben kann.

Ein Kind ist keine Sache, die man präsentieren kann, wie ein neues Auto oder sein Mittagessen, egal mit welchen Absichten man es tut.

Allein das Kind, das eigenständige, menschliche Wesen, darf darüber verfügen, wie und wo es abgebildet werden möchte. Alles Andere ist reine Pseudodiskussion, eine Aufweichung des Persönlichkeitsrechtes und nicht wirklich im Interesse von unumstößlichen Kinderrechten.

Jede Diskussion darüber, ob und wann man ein Kind(erfoto) zum Beispiel für Werbezwecke verwenden kann, ist nicht im Interesse des Kindes, sondern hat ausschließlich persönliche oder wirtschaftliche Gründe, und ist damit nicht zuträglich.

Eltern dürfen nicht das Recht haben, für und über ihre Kinder hinweg zu entscheiden. Geld, Werbung oder Eitelkeit sind keine Argumente!

Sonderregelungen für Kunst und Kultur müssen geschaffen werden.

#KinderfotosRaus

Veröffentlicht in #KinderfotosRaus